IT für kleine Unternehmen


Der Kleinunternehmen-IT-Wegweiser

Die Kunst der Ergonomie: Ein gesunder Arbeitsplatz für mehr Wohlbefinden

Gesund arbeiten leicht gemacht: Tipps für den perfekten ergonomischen Arbeitsplatz. Ihr Wohlbefinden steht im Mittelpunkt!

In der heutigen digitalen Welt verbringen wir immer mehr Zeit an unseren Computern, sei es im Büro oder im Homeoffice. Ein ergonomischer Arbeitsplatz ist daher von entscheidender Bedeutung, um unsere Gesundheit und Produktivität zu erhalten. Ich bin seit einer halben Ewigkeit vor den PC gebannt und kann ein Lied davon singen. Ich habe meinen Arbeitsplatz über die Jahre für mich optimiert und Übungen für den Bewegungsapparat (Körper) zur Regelmäßigkeit gemacht und in den Arbeitsalltag eingebaut.

Ich habe selbst über viele Jahre als ITler diese Erfahrungen, teils schmerzhaft, machen müssen. So habe ich mir eine Büroumgebung geschaffen, die für mich ergonomisch ist und arbeite an den Ursachen und nicht an den Auswirkungen derer.

In diesem Artikel werden wir uns darauf konzentrieren, wie Sie Maus, Keyboard, Tisch und Sessel so einrichten können, dass Sie einen ergonomischen und komfortablen Arbeitsplatz haben.

Die richtige Maus

Beginnen wir mit der Maus, einem der wichtigsten Eingabegeräte. Eine schlecht positionierte Maus kann zu Handgelenkschmerzen und anderen Beschwerden führen. Hier sind einige Tipps, um Ihre Maus ergonomisch zu nutzen:

Die richtige Höhe: Stellen Sie sicher, dass Ihre Maus auf Höhe Ihrer Tastatur oder leicht darunter liegt. Dies verhindert übermäßige Belastung des Handgelenks.

Ergonomisches Design: Wählen Sie eine Maus mit einem ergonomischen Design, das gut in Ihre Hand passt. Vertikale Mäuse sind eine gute Option, da sie die Handgelenke in einer natürlicheren Position halten.

Mauspad verwenden: Verwenden Sie ein qualitativ hochwertiges Mauspad, um die Bewegungen der Maus zu erleichtern und die Belastung zu reduzieren.

Das richtige Keyboard

Ein ergonomisches Keyboard ist genauso wichtig wie die Maus, wenn nicht sogar noch wichtiger. Hier sind einige Dinge, die Sie beachten sollten:

Die richtige Position: Platzieren Sie Ihre Tastatur so, dass Ihre Handgelenke in einer neutralen Position liegen. Dies bedeutet, dass sie weder nach oben noch nach unten gebogen sind.

Tastenanschlag: Achten Sie auf einen angenehmen Tastenanschlag. Ein zu harter Anschlag kann zu Ermüdung führen.

Ergonomisches Keyboard: Wenn möglich, investieren Sie in ein ergonomisches Keyboard mit geteilten Tasten und einer angenehmen Neigung. Dies kann die Belastung auf Ihre Hände und Handgelenke erheblich reduzieren.

Höhenverstellbarer TischDer richtige Tisch

Der Schreibtisch ist das Herzstück Ihres Arbeitsplatzes. Hier sind einige Tipps für die richtige Schreibtischgestaltung:

Höhenverstellbarer Tisch: Ein höhenverstellbarer Schreibtisch ermöglicht es Ihnen, Ihre Arbeitsposition je nach Bedarf anzupassen. Stehen Sie zwischendurch auf, um Ihre Muskulatur zu entlasten.

Ausreichend Platz: Stellen Sie sicher, dass Ihr Schreibtisch genügend Platz bietet, um Ihre Maus und Tastatur bequem zu platzieren, ohne dass Sie Ihre Arme unnatürlich strecken müssen.

Kabelmanagement: Halten Sie Ihre Kabel ordentlich organisiert, um Stolpergefahren zu vermeiden.

Der richtige Stuhl

Ihr Stuhl ist entscheidend für Ihre Körperhaltung und Ihren Komfort. Hier sind einige Dinge, auf die Sie achten sollten:

Einstellbarkeit: Wählen Sie einen Stuhl, der in Höhe und Neigung verstellbar ist. Dies ermöglicht es Ihnen, den Stuhl an Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Lendenstütze: Eine Lendenstütze in Ihrem Stuhl kann dazu beitragen, den unteren Rücken zu entlasten und eine gesunde Sitzhaltung zu fördern.

Bequeme Polsterung: Achten Sie auf eine bequeme Polsterung, die Ihre Sitzposition unterstützt, ohne Druckpunkte zu verursachen.

Der Monitor

Positionierung: Der Monitor sollte direkt vor Ihnen positioniert sein, wobei der obere Bildschirmrand auf Augenhöhe oder leicht darunter liegen sollte. Der ideale Abstand zwischen Ihren Augen und dem Bildschirm beträgt in der Regel etwa 50 bis 70 cm. Dies kann variieren, abhängig von der Größe und Auflösung des Bildschirms.

Neigung: Eine leichte Neigung des Bildschirms nach hinten (ca. 10 bis 20 Grad) kann helfen, Reflexionen zu vermeiden und eine angenehme Sicht zu gewährleisten.

Helligkeit und Kontrast: Die Helligkeit des Monitors sollte der Umgebungsbeleuchtung angepasst werden. Zu hohe Helligkeit kann zu Augenbelastung führen, während zu geringe Helligkeit die Augen überanstrengen kann. Der Kontrast sollte so eingestellt werden, dass Texte und Bilder klar und deutlich erkennbar sind.

Licht

Eine optimale Beleuchtung ist entscheidend, um Augenbelastung und Ermüdung zu reduzieren. Natürliches Tageslicht ist ideal, jedoch nicht immer verfügbar. Daher sollte die künstliche Beleuchtung so gewählt werden, dass sie ausreichend hell ist, ohne zu blenden, und eine gleichmäßige Ausleuchtung des Arbeitsbereichs gewährleistet. Verstellbare Schreibtischlampen können dabei helfen, den Fokus auf spezifische Aufgaben zu richten.

Raumgestaltung

Die Gestaltung des Arbeitsraums trägt ebenfalls zur Arbeitsplatzergonomie bei. Ausreichend Raum für Bewegung und eine ordentliche Organisation helfen, Unordnung zu vermeiden, die mental belasten kann. Pflanzen und persönliche Gegenstände können die Atmosphäre verbessern und Stress reduzieren. Die Farbgestaltung des Raumes sollte beruhigend wirken, helle und natürliche Farbtöne sind hierbei oft eine gute Wahl.

Was wollen wir verhindern?

Ein nicht ergonomischer Arbeitsplatz kann erhebliche Auswirkungen auf verschiedene Körperregionen haben. Dies umfasst oft:

Rücken: Schlechte Stühle oder eine falsche Sitzposition können zu Rückenschmerzen führen.

Handgelenke: Eine ungünstige Maus- oder Tastaturposition kann Handgelenkschmerzen und das Karpaltunnelsyndrom verursachen.

Nacken: Ein nicht auf die Bildschirmhöhe abgestimmter Monitor kann Nackenverspannungen und Kopfschmerzen verursachen.

Schultern: Fehlende Armstützen oder ein zu hoher Schreibtisch können zu Schulterverspannungen führen.

Augen: Ein schlecht beleuchteter Bildschirm oder eine falsche Monitorposition können die Augen belasten und Sehprobleme verursachen.

Die Hardware ist nicht alles

Pausen und Bewegungsübungen sind von entscheidender Bedeutung für die Gesundheit und die Produktivität am Arbeitsplatz. Sie ermöglichen es, Muskelverspannungen zu lösen, die Durchblutung zu verbessern und die geistige Konzentration zu steigern. Regelmäßige kurze Pausen, in denen Sie aufstehen, sich dehnen und ein paar Schritte gehen, sind ein einfacher Weg, um Ermüdung und Stress zu reduzieren.

Ergänzen Sie dies durch gezielte Bewegungsübungen, um Ihre Körperhaltung zu verbessern und Verspannungen vorzubeugen. Denken Sie daran, dass Ihr Arbeitsplatz nicht nur Ihren Körper, sondern auch Ihren Geist unterstützen sollte, und Pausen sind ein wichtiger Teil dieser Gleichung.

Fazit

Die richtige Ergonomie am Arbeitsplatz ist entscheidend für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. Denken Sie daran, regelmäßig Pausen einzulegen, um aufzustehen, sich zu dehnen und sich zu bewegen. Ein ergonomischer Arbeitsplatz allein ist nicht ausreichend, um gesund zu bleiben, aber er ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Investieren Sie in die richtige Ausrüstung, um Ihren Arbeitsplatz so gesund und ergonomisch wie möglich zu gestalten. Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Mein Persönliches Setting

Logitech ERGO K860Logitech ERGO K860

ergonomische Tastatur – geteilte Tastatur, Handballenauflage

gibt es hier auf Amazon.de


Logitech MX Vertical, Ergonomische Kabellose Maus

Logitech MX Vertical, Ergonomische Kabellose Maus

gibt es hier auf Amazon.de


SIHOO M102C Ergonomischer Netz-BürostuhlSIHOO M102C Ergonomischer Netz-Bürostuhl

gibt es hier auf Amazon.de


Für den Steharbeitsplatz habe ich noch folgenden Stehhocker:

aeris Muvman Stehhockeraeris Muvman Stehhocker

gibt es hier auf Amazon.de


Samsung Curved Monitor 34 Zoll

Samsung Curved Monitor

gibt es hier auf Amazon.de